25. Christmas Jubiläumstour 2022

Event Impressionen

Krankheitsbedingt wird der Tourbericht mit einer kleinen Verzögerung nunmehr nachgereicht.

206 geschmückte Bikes, Quads und sogar ein Trike wurden mit Zählung auf Höhe P&C Schlossstraße Steglitz erfasst. Hinzu kamen 16 Motorräder der Polizei. Ein für diese Jahreszeit sehr eindrucksvoller Konvoi.

Bereits um 11:00 Uhr war alles bereit für die Ankunft der Santas auf dem Platz vor dem Rathaus Lankwitz und sie kamen. Zuerst vereinzelt, dann in ganzen Konvois und das aus allen Richtungen. Dank unserer gut eingespielten Helferteams von den Bunnies, dem MTBS, den Bären und unserer eigenen Vereinsmitglieder erfolgte das Einweisen auf dem doch recht überschaubaren Platz zum dritten Mal in Folge ohne Schwierigkeiten. Für die ankommenden Biker und deren bestaunende Besucher standen nach 2 abstinenten Corona Jahren erstmals wieder frische Waffeln, Kinderpunsch, Kaffee und Glühwein bereit. Als ganz neues Highlight konnte eine Auswahl von Bekleidungsstücken eigens mit einer Auswahl von Wunschaufdrucken direkt vor Ort gefertigt, erworben werden.

Ab 13:00 Uhr war der Santa Claus on Road Christmas Truck einsatzbereit und Livemusik der Spreeschepperer unterhielt das anwesende Publikum.
In dieser Zeit wurde unserem Verein zum widerholten mal die große Ehre zuteil, vom Verein „Munero“ (Heilbronn/Wüstenrot) mit persönlicher Anwesenheit samt geschmückter Bikes und einer nicht unerheblichen Spende bedacht zu werden.
Wir bedanken uns vielmals besonders im Namen der Empfänger!
Unverhoffterweise beehrte uns zusätzlich der Bezirksstadtrat für Bürgerdienste und Soziales Herr Tim Richter und nahm sich sogar die Zeit dafür, einige Worte des Dankes für ein derart selbstloses und umfassendes soziales Engagement an die mittlerweile beachtliche Zuschauermenge zu richten. In seiner darauf folgenden Rede ging Bernd Masche noch einmal eindringlich auf die Notwendigkeit von Spenden an Einrichtungen wie die von ans herausgesuchten ein. Mit einem weinenden und einem lachenden Auge gab er bei dieser Gelegenheit auch bekannt, dass der Verein selbst weiter tätig bleibt so lange dies notwendig ist.

Um 14:55 erfolgte der Startschuss durch unseren Vereinsvorsitzenden und der gesamte Konvoi verließ binnen 15 Minuten geordnet den Platz. Nach einem planmäßigen Stopp am Steglitzer Damm, immerhin 22 Jahre lang unsere vormalige Base, ging es weiter über die Schlosstraße hin zum Potsdamer Platz und von dort in einem großen Bogen retour gen Süden, wo uns bereits gute 150 Erwachsene und Kinder erwarteten. Es ist selbst für den Autoren immer ein ergreifender Anblick, wenn hart gesottene Sozialarbeiter welche sicherlich bereits unglaubliche Dinge gesehen und erlebt haben in Tränen aufgelöst vor Ihrer Einrichtung stehen und, obgleich durch uns schonend vorbereitet, nicht glauben können was für ein Spektakel sich ihnen hier bietet.

Zuerst sieht man sich überall reflektierendes Blaulicht, dann kommen 10 Polizei Motorräder angeschossen und machen alles für den rollenden und gehenden Verkehr dicht. Und schließlich hört man es, ein tiefes und indifferenten Brummen das aus allen Richtungen gleichzeitig zu kommen scheint bevor die fröhlichen Weihnachtsmänner, Weihnachtsfrauen (jap die gibt es) Engel, Grinches und und und sichtbar werden. Das Einweisen vor der Einrichtung klappte exakt so wie geplant. Bereits im Vorfeld hatte sich hoher Besuch angekündigt. Sowohl der Bezirksstadtrat für Jugend und Gesundheit Herr Oliver Schworck (SPD) als auch die Geschäftsführerin der Outreach gGmbH Frau Tabea Witt ließen es sich nicht nehmen, persönlich zu erscheinen und von unserem mit entsprechender Soundanlage aufgerüsteten Truck herunter einige herzliche Worte an die Versammelten zu richten. Wir bedanken uns noch einmal im Nachgang für dieses Engagement.

Unser Vereinsvorsitzender und zudem das einzige nach 25 Jahren noch aktive Mitglied des Vereins musste zwischenzeitlich pannenbedingt das Fahrzeug wechseln was ihm nicht unerheblich zu schaffen machte im Jubiläumsjahr. Das Ausladen der Geschenke funktionierte dank einer gut organisierten Wichtelkette zügig und reibungslos, sodass wir nach gut 30 Minuten zur 2. Station, nämlich der City Station im beschaulichen Wilmersdorf aufbrechen konnten. Die Fahrt im mittlerweile dunkel gewordenen weihnachtlichen Berlin war wie stets spektakulär und die Straßenränder gesäumt mit beeindruckten Berlinern und Touristen welche nun zu Hause sicherlich von einem Highlight mehr zu erzählen hatten.

Bereits unsere Geschenke für das Outreach waren ja bereits ein Kracher allerdings eher qualitativ, da an sehr langlebigen und somit auch etwas wertigeren Dingen größerer Bedarf herrschte. Anders an Station Nummer 2. Hier wurden vor allen Dingen Sachen erbeten, welche der Arbeit mit Menschen auf der Straße zu gute kommen sollten, sodass ein bis unter die Dachkante vollbeladener T5 auszuladen war. Von Brötchentüten über Kaffeebecher, Schlafsäcke, Isomatten und Papiertragetaschen zur Frühstücksausgabe waren auch scheinbar banale Dinge wie Milch erbeten worden. Man darf niemals die Wirkung einer schönen heißen Tasse Kakao für Menschen die gezwungen sind auf der Straße zu leben unterschätzen. Zudem noch reichlich Christstollen und für die fleißigen ehrenamtlich helfenden Damen in der Küche ein umfassendes Küchenset.

Dieses Video ist eine gelungene Dokumentation unserer Jubiläumstour mit allen Reden und dem sichtbaren Dank der beschenkten Einrichtungen.

Redaktion und Schnitt: Assassin_Pirate_Princess.

Der letzte Abschnitt führte uns zum Schluss Charlottenburg an welchem die Fahrt leider auf Grund einer Straßensperrung im Bereich Steglitz vorzeitig beendet werden musste. Das Team rund um Santa Claus on Road bedankt sich vielmals bei allen Fahrern und Fahrerinnen für die liebevoll geschmückten Bikes und die Teilnahme an dieser dank Temperaturen, Feuchtigkeit, Krankheitswelle und dem vorzeitigen Ende sicherlich nicht gewöhnlichen Tour. Wir freuen uns auf eine Wiederkehr im Jahr 2023 zu unserer 26. Runde durch die schöne Stadt Berlin und wünschen allen ein frohes Fest!
Euer Team von
Santa Claus on Road
Santa

Event Rückbetrachtung

Ein Wort unseres Vorsitzenden.

Es ist mir ein Bedürfnis, nach Beendigung unseres Jubiläums „25. Jahre Berlin Christmas Biketour“ ein paar Worte an Euch zu richten.
Für unseren Verein Santa Claus on Road begannen die Vorbereitungen drei Monate vor der Christmas Bike Tour.
Die Einrichtungen wurden von uns ausgesucht und nach mehreren Besuchen und einstimmigen Beschluss auserwählt.
Von den Einrichtungen wurde ein Wunschzettel geschrieben und unsere fleißigen Einkäufer begannen damit diese Wünsche umzusetzen.
Einiges in unserem Verein wurde logistisch und zeitgemäß verändert, so dass wir zum Tag der Berlin Christmas Bike Tour bis auf wenige Dinge liefern konnten. Ein großes Dankeschön an Enrico. Auch allen anderen Vereinsmitgliedern meinen allerherzlichsten Dank für Euren Einsatz.
Danke auch an alle Sponsoren, die es Jahr für Jahr möglich machen, in dieser Größenordnung die Wunschzettel der Einrichtungen zu erfüllen. Jeder Einzelne, der sich in unserem Verein, sowie auch von außen einbringt, ist und war für uns eine große Hilfe.
Dieses Jahr war uns das Wetter wohl gesonnen, obwohl die Kälte im Grenzbereich war. Trotz allem sind über 200 Biker, der Truck von Ingo mit den Spreeschepperern, Andrew mit dem Dudelsack und zwei Geschenketransporter mit uns über vier Stunden durch die Stadt gefahren und haben die Menschen und die Einrichtungen glücklich gemacht.
Es ist erstaunlich, welche Freude man bereiten kann, wenn man vor den Einrichtungen steht und die Kinder die beschenkt wurden oder auch die Obdachlosen oder hilfsbedürftigen Menschen die auf der Straße leben, uns zu-applaudieren und sich freuen, dass an sie gedacht wurde.
Die Pressemitteilungen wurden wahrgenommen und wir wurden als traditionelle Berlin Christmas Bike Tour angekündigt. Das macht mich als Gründer des mildtätigen Vereins Santa Claus an Road sehr stolz.
Es ist selten, dass in unserer Stadt Berlin eine Demonstration stattfindet, die rings um Freude verbreitet und Anerkennung findet und trotzdem einen sehr ernsten Hintergrund hat.
Tausende Menschen zeigten mit Wunderkerzen und Handylichtern ihre Solidarität. Das ist auch der Grund, dass die Christmas Biker, die bei uns mitfahren und auch mit ihren Bikes ein riesigen Aufwand betreiben, Ihren Teil dazu beizutragen. Unser Verein Santa Claus on Road und ich, wir haben Euch in unser Herz geschlossen.
Ich bedanke mich bei den Behörden, die uns alle Wege geebnet haben, der Polizeistaffel, die uns sicher durch die Stadt gebracht hat und auch die Stadträte die in den aufgesuchten Bezirken uns Ihre Anerkennung ausgesprochen haben.

Ein besonders großer Dank gilt

der Bärlin Biker Crew, der Streetbunnycrew Berlin , der Blocker Staffel MTBS, dem Begleitschutz – und Verkehrskommando der Berliner Polizei
und ein spezielles Dankeschön den sehr flexiblen.
SPREESCHEPPERERN & Herrn Ingo Steingräber
Ich wünsche allen Beteiligten dieser Veranstaltung ein geruhsames Weihnachtsfest und ein friedvolles neues Jahr.
Bernd Masche Santa Claus on Road
Ein Schlusswort :
Unsere Demonstration wurde von der Polizei am Weihnachtsmarkt Schloss Charlottenburg abgebrochen, da unserer Zielanlaufpunkt der Hanna-Renate-Laurien-Platz wegen eines schweren Unfalls weiträumig abgesperrt wurde. Von daher konnte es keinen geplanten Abschluss der Veranstaltung geben. Dieser tragische Unfall hat uns alle sehr erschüttert und wir möchten unser Beileid für die Angehörigen aussprechen,wünschen Ihnen viel Kraft und beten für eine baldige Genesung der zweiten Person.

Event Tourverlauf, Ziele & Wunschlisten

Der Streckenplan als *.pdf.Datei.

PDF Download

Darum verdienen diese Einrichtungen unsere Aufmerksamkeit
Die Citystation der Berliner Stadtmission:
ist eine Tagesstätte für Wohnungslose, AlG II-Bezieher, aber auch für andere bedürftige Menschen.
In dem Restaurant und mehr werden täglich  von Di bis Sa eine warme Mahlzeit, Kaffee und andere Getränke zu günstigen Preisen angeboten. Außerdem  stellen die Mitarbeiter die Möglichkeiten zum Duschen, Waschen und Trocknen der Wäsche preiswert zur Verfügung.
mehr lesen 🔗

Outreach - Mobile Jugendarbeit Mariendorf:
Niemand soll auf der Straße bleiben. Sie holen "ihre" Jugendlichen ab und das darf man gern wörtlich nehmen. Diesen fehlen Begleitung, Orientierung, dezidierte Angebote und Hilfen. welche über das "Schema F" hinausreichen. Die Kids halten sich oft im öffentlichen Raum auf und sind auf Niedrigschwelligkeit und Flexibilität ihrer Streetworker angewiesen um wieder Halt zu finden oder selbigen nicht auf Dauer zu verlieren und abzugleiten. .
.Daneben sind auch Zuhören, vermitteln und das einbeziehen von Fachleuten Teil der Arbeit. Niemand soll auf der Straße bleiben...
mehr lesen 🔗

Beide Einrichtungen sind neben Sachspenden auch dringend auf finanzielle Unterstützung angewiesen.
Bei beiden Einrichtungen werden wir uns bemühen, die weihnachtlichen Wunschzettel zu erfüllen, und auf die Notwendigkeit dieser Institutionen aufmerksam zu machen. Auch du kannst dich am Wunschzettel direkt beteiligen.
Wir würden uns freuen, wenn die Passanten und Zuschauer auch an die denken, denen es das ganze Jahr über nicht so gut geht und vielleicht ein Zeichen, im Form von Lichtern, Wunderkerzen o.ä. setzen.
Vorher und nachher fahren wir durch die Berliner City (genauer Tourenverlauf unter Event-Details). Die Tour dauert ca. 4-4,5 Stunden (inkl. der Zwischenstopps).

Event Fortsetzung Teil II

Nach der Berlin-Christmas-Biketour ist vor dem Adventssingen beim BFC Preussen 1894 - Fußball.
Wir freuen uns, dass wir wieder mit den geschmückten Bikes eingeladen sind ein paar Runden im Stadion zu drehen. Wer also am Sonntag, den 11.12.2022 Zeit und Lust hat, kommt um 16:45 Uhr zum Parkplatz bei Rewe, Malteserstr. 136, 12249 Berlin.
Wir fahren dann gemeinsam die 1,7 km zum Stadion. Geplant ist unser Auftritt um 17:20 Uhr. Für die Fahrt ist jeder selbst verantwortlich, es ist nicht unsere Veranstaltung.
Die Veranstalter und das Publikum freuen sich schon bereits auf uns 🎅

“Abfahrt! In jedem Jahr ein schöner Anblick wenn sich mehr als 100 Maschinen in Bewegung setzen”

Event Details

Organisator : Santa Claus on Road e.V.

Beginn : 10-12-2022

Ende : 10-12-2022

Uhrzeit : 15:00 Uhr

Mehr zur Veranstaltung : Die geplante Route

Event Daten

Veranstaltung : Berlin Christmas Bike Tour

Anschrift : Hanna-Renate-Laurien-Platz 1, 12247 Berlin-Lankwitz

E-mail : info@berlin-christmas-biketour.de

Telefon : +49 178 6131163 und +49 172 329 5180

Webseite : https://www.berlin-christmas-biketour.de/